Fickt Die Muschi Der Jungen Frau Und Sie Lutscht Meinen Schwanz

0 Aufrufe
0%


Diese Geschichte spiegelt nicht die Einstellungen oder Charaktere der Harry-Potter-Serie wider und steht in keiner Weise mit dem Autor in Verbindung.
Kapitel 4 ? Episode 1
Es war Mitte Oktober in Hogwarts und es war zwei Wochen her, seit Ron Luna vergewaltigt hatte. Mit jedem Tag, der verging, ließ die Angst und Furcht, erwischt zu werden, nach. Der Gedächtnisverlustzauber schien bei Luna gewirkt zu haben, obwohl er einige Nebenwirkungen hatte. Luna sah verträumter und luftiger denn je aus und es war nicht ungewöhnlich, sie direkt auf Wände oder Türen zugehen zu sehen und dann weiterzumachen, als wäre nichts passiert. Zum Glück für Ron dachten alle, dass es nur Luna war, die sich normal verhielt.
Rons Befürchtungen wurden jedoch nicht gemildert, da Rons Befürchtungen schnell durch das bisherige Quidditch-Match der Saison, Slytherin gegen Gryffindor, verdrängt wurden.
Komm schon, Ron? sagte Harry aufmunternd, Übungszeit? Es war Freitag und das große Spiel war morgen und Gryffindor hatte ihr letztes Training vor dem Spiel. Harry und Ron begannen das Feld hinunter.
?Hallo Ron? sagte eine fröhliche, entfernte Stimme, als Ron und Harry die große Treppe hinaufgingen. Ron sah die lächelnde Luna, die ihm zuwinkte, als er die Treppe hinunterstieg. Plötzlich stolperte er, fiel die Treppe hinunter und landete unten auf einem Haufen. Seltsamerweise stand er jedoch auf und setzte seine Reise fort, ohne zu wissen, was gerade passiert war und das Blut aus seiner Nase lief.
Was ist los mit Luna? Ein verwirrter Harry kommentierte: Er benimmt sich in letzter Zeit noch seltsamer.
Ron zuckte nervös mit den Schultern. Ich weiß nicht, es schlägt mich, lass uns gehen?
*
Das Quidditch-Training war für Ron scheiße und es half nicht, dass Draco Malfoy und seine Bande beschlossen, von der Tribüne aus zuzusehen. Malfoy war von seinen treuen Wächtern Crabbe und Goyle umgeben, während seine Freundin Pansy Parkinson auf seinem Schoß saß und spielerisch sein hellblondes Haar streichelte.
Weasley Verdammt, erkältest du dich nicht? Malfoy kicherte, als Ron ihn einen weiteren Quaffel durch seine Finger laufen ließ. Die anderen Slytherins lachten hysterisch, als Rons Gesicht knallrot wurde.
Hör nicht auf sie, Ron? sagte ein besorgter Harry unter der Dusche nach dem Training, während Rons Kopf verzweifelt gegen die Wand sank.
Wir werden Harry verlieren? Als sie beide aus der Dusche kamen und anfingen, sich anzuziehen, seufzte Ron. Wir werden verlieren und es ist alles meine Schuld?
In dieser Nacht schliefen sowohl Harry als auch Ron unruhig.
*
Beim Frühstück am nächsten Morgen nahm Harry die Sache selbst in die Hand. Harry goss Felix Felicis, auch bekannt als flüssiges Glück, den er letzte Woche in Zaubertränken gewonnen hatte, in Rons Glas. Harry sah erwartungsvoll aus, als Ron einen tiefen Schluck von dem Kürbissaft trank.
Wie geht es dir, Ron? fragte Harry nervös.
?….Fantastisch,? sagte Ron mit einem Funkeln in seinen Augen, ‚ich fühle mich wirklich gut….. Komm schon, Harry, lass uns deinen Slytherin-Bullshit ausfüllen?
*
Das Spiel entwickelte sich für Gryffindor unglaublich, Ron traf, Parade um Parade, und das Ergebnis war 200-60 zugunsten von Gryffindor. Aber wenn der Slytherin den Informanten jetzt erwischt hätte, hätten sie immer noch gewonnen. Aus dem Augenwinkel von Harry sah er, wie Malfoy einen steilen Sturzflug machte. Er hatte den Informanten gesehen
?Scheisse? dachte Harry und zoomte hinter den Whistleblower heran, der nur wenige Meter über dem Boden schwebte. Harry holte Malfoy ein, sie waren allein, die Arme ausgestreckt. In letzter Sekunde trat Harry leicht vor, zog Malfoys Hand aus dem Weg und spürte, wie seine Finger den Schnatz packten, als er aus dem Sturzflug auftauchte. Gryffindor hatte gewonnen 350 bis 60 Die Menge tobte, als Harry nach unten schaute und Malfoy auf dem Boden in einem peinlichen Haufen neben seinem kaputten Besenstiel liegen sah. Anscheinend war er nicht rechtzeitig aus dem Tauchgang herausgekommen. Sowohl Harry als auch Ron lasteten auf den Schultern der Menge, als sie auf eine Tour über das Feld und dann in den Umkleideraum geführt wurden.
?Beeil dich und mach dich bereit Jungs? Harry sagte zu Hermines Gryffindor-Team: Party im Gemeinschaftsraum in 10 Minuten sie hörte ihn schreien.
Ein aufgeregter Ron und die beiden Schläger Jimmy Peakes und Ritchie Coote schnappten sich schnell ihre Sachen und gingen, ohne auch nur unter die Dusche zu gehen.
Wir sehen uns im Gemeinschaftsraum, Harry? Sie riefen auf der Männerseite der Umkleidekabine, als sie ihn allein ließen. Harry zog sich aus und trat in die Dusche, genoss das heiße Wasser auf seinen schmerzenden Muskeln. Sie war fertig, schnappte sich ein Handtuch und fing an, ihr Haar zu trocknen. Er betrat den Hauptteil der Umkleidekabine und wartete darauf, dass sie leer war. Als er von seinem Handtuch aufsah, war er schockiert, die drei Verfolger seines Teams, Ginny, Katie und Demelza, an der Tür stehen zu sehen und Harry anzusehen.
?Wow,? sagte Katie, als alle drei Mädchen auf Harrys halbharten Schwanz herabsahen, dann waren die Gerüchte wahr; sehr schön aufgehängt. Die anderen 2 Mädchen murmelten in aufgeregter Zustimmung, hypnotisiert von Harrys Schwanz. Ohne ihre Augen von Harry abzuwenden, drehte Demelza den Schlüssel im Schloss der Tür hinter sich und die Tür verschloss sich mit einem befriedigenden Klicken. Sie waren jetzt so allein.
Ein schockierter Harry wollte seine Freundlichkeit verbergen, aber als er den eifrigen Blick in den Augen des Mädchens sah, beschloss er, sich nicht die Mühe zu machen. Als sie in ihrer nackten Pracht dastand, fiel ihr Handtuch zu Boden, ihr wachsender Hahn wurde aufgeregt.
Was ist mit Harry? murmelte Katie, wir dachten, du hast heute wirklich gut gespielt und eine Art Auszeichnung verdient, was denkst du, was wir im Sinn hatten?
Harry? der Schwanz zuckte, ?Ich weiß was ich will? Sagte Harry mit einem Grinsen. Die anderen drei Mädchen kicherten und zogen gleichzeitig ihre Roben aus und zeigten Harry ihre nackten Körper. Harrys Kinnlade klappte vor Ehrfurcht herunter. Katie? das Mädchen von nebenan? sehen; Sie war groß für ein Mädchen und ihr langes braunes Haar bedeckte ihre Brüste der Größe B. Sie hatte ein süßes Gesicht mit großen blauen Augen und kleinen Lippen. Sein Körper war schön durchtrainiert und er hatte einen kurvigen Hintern. Eine kleine braune Haarsträhne, in einer geraden Linie rasiert, lag anmutig über ihrer Katze. Harrys Augen wanderten dann zu Demelza. Er war kleiner als Katie und von gemischter Abstammung. Ihr schwarzes Haar hing in niedrigen, bunten Zöpfen und sie hatte einen wunderschönen Körper. Ihr größtes Kapital waren ihre Brüste. Sie waren mindestens ein Doppel-D und hatten riesige Warzenhöfe und große Brustwarzen. Er schüttelte sie, als er sah, dass Harry sie anstarrte und sie sprangen und schaukelten heftig, was Harry sehr glücklich machte. Endlich sah Harry die Ginny an, nach der er sich den ganzen Sommer gesehnt hatte. Er hat nicht enttäuscht. Er war groß und schlank, und sein Teint war blass. Er hatte große grüne Augen, hohe Wangenknochen und einen wunderschönen roten Mund. Ihr feuerrotes Haar war sehr lang und glatt und hing ihr über den Rücken. Ihre Brüste waren perfekt rund und etwa so groß wie ein C. Ihre Warzenhöfe waren rot-rosa und hatten große Brustwarzen, die einladend hervorstanden. Ihr Körper war wunderschön schlank und neben ihrer Fotze war ein roter Haarstreifen. Harrys Hahn war jetzt voll Erwartung erregt.
Kommen Sie her, meine Damen? sagte er scherzhaft. Die drei Mädchen gingen gleichgültig an Harrys Seite und ließen ihre Hüften bei jedem Schritt schwingen. Ginny ging direkt auf die Knie und schnappte sich Harrys 7-Zoll-Schwanz vom Boden. Er spuckte darauf, rieb ein paar Mal schnell daran und zwang es dann in seinen Mund und schluckte sofort eine 3-Zoll-Portion davon. Katie ging und stellte sich hinter Harry, küsste seinen Hals und streichelte seinen starken, aber schlanken Körper mit seinen zarten Händen. Seine Hände reichten bis zu Harrys engem Hintern und er schlug und fühlte, drückte Harrys Hüften noch fester gegen Ginny. Demelza streckte die Hand nach Harry aus und drückte ihre Zunge direkt in den Mund des Lebenden Kindes, um ihm einen langen Kuss zu geben. Sie schlang ihren Arm um Harrys Hals und hob dann ihre Brüste zu ihrem Gesicht. Harry lächelte und fügte dann sein Gesicht direkt in sie ein, leckte und saugte sie mit seiner Zunge. Demelza schüttelte heftig ihre Brust, sodass ihre Brüste Harry ins Gesicht schlugen. Harry kicherte, genoss das Gefühl und versuchte, sie zu beißen und daran zu saugen. Ginny saugte immer noch schneller und schneller, während die Arbeit an ihrem Schwanz hart war. Er hob seinen Schwanz und biss leicht in seine Eier, was Harry dazu brachte, leicht zu stöhnen. Er saugte und zog an dem zusammendrückenden Sack, dann ging er weiter, um an seinem Schwanz zu saugen, wobei er inzwischen 7 Zoll vollständig hinuntergekaut war.
Sie machten weitere 10 Minuten weiter, die Mädchen tauschten die Rollen, so dass alle drei den Schwanz des berühmten Harry Potter gut lutschten. Ein verschwitzter Harry konnte fühlen, wie der Höhepunkt aus Katies engem Mund kam, bevor er seine Ladung abspritzte.
?Wer will zuerst gefickt werden?? , fragte Harry lächelnd.
Die drei Mädchen sprangen auf Harry und drückten ihn zu Boden, als er lachte. Katie gewann den Kampf, indem sie auf Harrys Hüften stieg und Harrys Schwanz bis zum Ende ihrer Fotze führte. Katie senkte sich auf Harrys Schwanz, bis alle 7 Zoll bequem eingedrungen waren.
?Ahhhhh,? Harry stöhnte, als er die Enge von Katies Katze spürte, die seinen Schwanz umklammerte. Harrys Hände lagen auf Harrys Bauch, als er anfing, auf Katies Schwanz auf und ab zu hüpfen, allmählich einen gleichmäßigen Rhythmus bekam. Harry griff mit beiden Händen nach Katies süßem Hintern und schlug sie gelegentlich, als sie langsamer wurde. Da sie sich den Spaß nicht entgehen lassen wollte, setzte sich Ginny auf Harrys Gesicht und bald fing Harry an, seine enge Fotze zu lecken. Er fuhr mit seiner Zunge über Harrys Kitzler, als Ginnys Muschisäfte begannen, auf Harrys Zunge zu tropfen und aus ihm herauszusickern. Es schmeckte sehr süß. Katie wurde nach gut 5 Minuten Treten durch Demelza ersetzt und sie fand bald einen furiosen Rhythmus. Seine Fotze kniff in seinen Penis und als er sie ansah, sah er ihre Brüste überall herumfliegen. Harry ergriff sie bald und spürte ihre Weichheit und Beweglichkeit. Er kniff in seine harten Nippel und machte sie noch steifer, während er weiter hart auf Harrys Penis schlug. Katie fing auch an, an Ginnys runden Brüsten zu saugen, und zusammen mit Harrys wütender Zungenbewegung hatte Ginny einen Orgasmus. Sein Körper spannte sich an, als Säfte aus seiner Katze strömten und auf die Zunge strömten, auf die Harry wartete.
?Damen…..Damen….,? keuchend Harry, lutsch meinen Schwanz. Alle drei Mädchen gingen sofort zu ihm und fingen an, seinen Hahn zu essen. Demelza verschluckte sich leicht, als Katie anfing, Harrys engen Hodensack zu streicheln und daran zu saugen. Ginny und Demelza lutschten plötzlich abwechselnd an Harrys hartem Schwanz; Harry griff nach Ginnys Hinterkopf und begann, ihn ihr tief in den Mund zu schieben. Ginny wurde wie ein Profi heftig in den Mund gefickt. Sein warmer, feuchter Mund fühlte sich auf Harrys Schwanz unglaublich an und zum zweiten Mal fühlte Harry, wie er seinen Höhepunkt erreichte. Harry ging wieder hinaus, wollte Ginny ficken, bevor sie sie auslud.
Er nahm Ginny bei der Hand und führte sie zu den Toilettentischen. Harry setzte sich darauf, während Ginny sich auf seine Hüften setzte, Harrys Schwanz griff und ihre Hüften 7 Zoll von seinen entfernt nahm und sie direkt in seinen Schwanz eintauchte.
?Urghhhh,? murmelten sie beide. Ginnys Katze war bei weitem die beste der drei. Schon nachdem sie einen Orgasmus hatte, war ihre Fotze feucht und heiß. Er konnte fühlen, wie ihre Katze seinen Schwanz wie einen Schraubstock packte, als er anfing, ihren Schaft auf und ab zu hüpfen. Demelza beugte sich vor und begann Harrys Hodensack zu lecken und daran zu ziehen, während Katie Harry an ihren Brüsten saugen ließ. Als sie anfing, leicht mit ihren Zähnen zu beißen und zu ziehen, saugte ihre Zunge an ihrer Brustwarze herum, bis sie sich schließlich auf ihrer Brustwarze niederließ. Harry legte eine Hand auf Ginnys Hüften, während die andere ihre Brust streichelte. Sie fühlten sich an den Fingerspitzen perfekt an, als sie an ihren harten Nippeln zogen und drückten. Er gab ihr einen schnellen Klaps auf die Brust, und dann packte er ihre Hüften mit beiden Händen und begann, immer mehr in ihren schmalen Schlitz zu stoßen. Es dauerte weitere fünf Minuten, bis Harry das vertraute Kribbeln in seinem Schwanz spürte.
Mädchen…..ich werde gehen…..na …..cum,? atmete laut aus. Alle drei Mädchen knieten schnell vor Harry, als Harry aufstand und anfing, seinen Schaft wütend zu reiben. Er konnte das elektrische Gefühl durch seinen ganzen Körper fließen fühlen, als Flüssigkeiten aus seinem Schwanz strömten und aus dem Ende seines Schwanzes strömten.
?AHHHhhh,? Harry stöhnte, als 5 Tropfen Sperma aus seinem Schwanz strömten. Er richtete seinen Schwanz zuerst auf Ginny, die die ersten 2 Strähnen bekam, und dann auf Demelza und Katie, die sich die anderen 3 teilten. es wurde nicht verschwendet.
Die drei Mädchen sahen Harry erschöpft an und kicherten, als sie sich gegenseitig Harrys Ejakulat vom Gesicht leckten.
?Mädchen,? »Das war das Beste«, sagte Harry und beruhigte schließlich seine Atmung; Bist du sicher, dass du weißt, wie man Liebe macht? Die Mädchen lachten, als Demelza ihm kurz zuzwinkerte.
Du warst großartig, Harry? Katie antwortete, während sie etwas von ihrem Sperma schlürfte: Du? Sind Sie ein Profi? Harry lächelte und ein paar Minuten später zogen sich alle vier wieder an.
Wir beeilen uns besser, Harry sagte: Wir müssen an einer Party teilnehmen. Harry begleitete die drei Mädchen aus der Umkleidekabine auf ihrem Weg zum Schloss, bereit, ihren Sieg zu feiern.

Hinzufügt von:
Datum: Oktober 25, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert